NI28 - Home

Zettelwirtschaft

Der letzte Beitrag ist nun auch schon ne Weile her. Wieso? Ich bin ausgelastet. Jobs für ein halbes Jahr. Gut so. Zeit dafür? Bedingt. Projekte, Ideen im Kopf bestimmt für das ganze Jahr. Vermutlich wird einiges davon auch erst im nächsten Jahr realisiert oder auch nie. Eine Idee ist nur so lange gut wie man sie nicht vergisst. Dieses Gefühl am Anfang des Jahres schon zu denken das das Jahr zu schnell vorbei sein wird. Und trotzdem noch weiterdenken um weiterzumachen. Immernoch besser als teilnahmslos abzuhängen oder dauerhaft irgendeinen Blödsinn in auf irgendeiner Plattform zu posten.

Ich geh es an und versuche mich immer wieder neu zu organisieren. Dabei hab ich einige Tools angetestet oder auch für längere Zeit ausprobiert. Hier ein kleines Zwischenfazit.

Things
Lange Zeit von mir eingesetzt. Aber sehr Komplex mit „Areas“, „Projects“, „Tasks“, „Team“ dann noch die verschiedenen Schlagwörter die man den Jobs gibt, geben kann. Die zeitlich Einordnung. Das ist mir zuviel. Da brauch ich zu lange um meinen Jobs oder Projekte zu kategorisieren. Ausserdem kann ich kein Team erstellen. Gerade diese Funktion hab ih bei den folgenden Programmen lieben gelernt.

Wunderlist
Schön, übersichtlich, einfach zu händeln. Ich kann andere Personen bestimmte Jobs zuweisen und so ein Team kontrollieren. Allerdings ist mir das alles etwas zu einfach. Hier fehlt mir ein bisschen Komplexität. Z.B. Teilaufgaben innerhalb eines Projektes zuweisen und Kommentare zu verfassen. Dokumente anhängen. Und eine Benachrichtigung wenn etwas erledigt wurde.

Wunderkit
Aus dem gleichen Haus wie Wunderlist. Bietet mir die Funktionen die ich bei Wunderlist vermisse. Dennoch hab ich sehr schnell davon abgelassen. Erstens ist mir die Grafik einfach zu überladen, zweitens fehlt mir eine App um auch unterwegs auf dem Stand zu bleiben und drittens sind einige Funktionsweisen in meinen Augen noch nicht so richtig ausgereift. Man muss noch viel rumprobieren. Ach ja und dann ist mir das zu „social“, warum soll ich andere Projekte mit denen ich nichts zu tu habe verfolgen? Vielleicht ändert sich noch einiges ist ja erst die Betaversion.

Do
Herzlichen Glückwunsch. Im Moment mein klarer Favorit. Klar, übersichtlich mit vielen Funktionen ausgestattet um ein Projekt zu organisieren und eine App die „Push-Benachrichtigungen“ verschickt. So bin ich immer auf dem aktuellen Stand sobald ein Teammitglied etwas erledigt oder einen Kommentar verfasst. Die App ist zwar noch verbesserungswürdig aber ansonsten werd ich „Do“ jetzt erstmal weiterhin ausreichend testen.

Dann mal los.